Kopfmenue

eBook erstellen: Neun gute Schriften für Ihr Buchcover

Eine der besten Quellen für kostenfrei nutzbare, gute Schriften für die Grafik Ihres eBook-Covers ist die US-Website „Fontsquirrel“. Dort finden Sie hunderte Schriften, die Sie direkt für Ihren Titel testen können.

Leider enthalten nicht alle dort verfügbaren Fonts auch Umlaute – hier sollten Sie den „Testdrive“ nutzen, bevor Sie eine Schrift installieren. Beachten Sie auch die Copyright-Hinweise und Nutzungsbestimmungen. Bei einigen Schriften verbietet der Urheber zum Beispiel den kommerziellen Einsatz seines Produktes etwa auf eBook-Covern.

Es gibt viele Websites, die Gratis-Fonts anbieten. Nicht immer ist klar, ob diese Fonts tatsächlich frei nutzbar sind, ob der Hersteller überhaupt Kenntnis davon hat, dass seine Schrift so angeboten wird; oft sind diese Schriften nicht professionell erstellt und erzeugen einen unruhigen, schlechten Satz.

Hier stelle ich neun gute und frei für eBook-Cover nutzbare Schriften, die auch Umlaute enthalten, kurz vor:

1. Die klassische Serifen-Schrift „EB Garamond“; eine sehr ruhige und klare Type, die auch mit dem Schnitt „Kapitälchen“ geliefert wird

EB Garamond Font

EB Garamond Font (Georg Duffner)

2. Die sehr fette Serifen-Schrift „Chunkyfive“

Chunkfive Font (The League of Moveable Type)

Chunkfive Font (The League of Moveable Type)

3. Die edle, serifenlose „Caviar Dreams“, auch in „fett“ und „Italics“ vorhanden

Caviar Dreams Font

Caviar Dreams Font (Lauren Thompson)

4. Die strenge „Bebas Neue“, die nur Großbuchstaben kennt:

Bebas Neue Font

Bebas Neue Font (Dharma Type)

5. Die eng laufende, plakative „League Gothic“, die in einem zweiten Schnitt auch noch enger gesetzt ist

League Gothic Font

League Gothic Font (The League of Moveable Type)

6. Die heiter, flockige „Alex Brush“ – Handschrift:

Alex Brush Font

Alex Brush Font (TypeSETit)

7. Die thrillig-utopische „Capture It“, die auch invertiert genutzt werden kann

Capture It Font

Capture It Font (Cpr.Sparhelt)

8. Die spannende „Edo“ – Schrift:

Edo Font

Edo Font (Vic Fieger)

9. Die verstörend-unheimliche „Dirty Ego“:

Dirty Ego Font

Dirty Ego Font (Misprinted Type)

Viel mehr Schriften finden Sie bei Fontsquirrel!

,

3 Responses to eBook erstellen: Neun gute Schriften für Ihr Buchcover

  1. Shaka 29. Februar 2016 at 21:44 #

    Hallo,

    wieso ist denn der Download dieser kostenlosen Fonts erforderlich?

    Nach meinem Verständnis können Grafiken komerziell verwendet werden, die mit den mitgelieferten Schriftarter einer professionellen Software (Photoshop, Word etc.) erstellt wurde.

    Oder liege ich hier falsch?

    • Johannes
      Johannes 1. März 2016 at 10:59 #

      Hallo Shaka, natürlich können Sie die Schriften frei verwenden, die mit Programmpaketen oder den Systemen wie Windows oder Mac-OS mitgeliefert werden. Aber einen für Cover optimierten Schriftschnitt wie zB „Bebas“, die sich gut für Thriller eignet, werden Sie in diesen Schriftsammlungen nicht finden.

      Ganz allgemein sollte man für Cover keine Schriften verwenden, die für Fließtext entworfen wurden … und Schriften, die sehr weit verbreitet und damit entsprechend „abgenutzt“ und gewohnt sind.

      • Shaka 1. März 2016 at 14:03 #

        Vielen Dank für die hilfreiche Erläuterung.

Schreibe einen Kommentar

© 2016 Johannes Zum Winkel Kreativberatung