Kopfmenue

Plotfinder – 19 Grundlagen für Ihren Roman

Ihr Roman erzählt eine Geschichte. Ein strahlender Held, der das Universum rettet? Eine Liebe, die nicht sein darf? Ein kleiner Junge, der den Schwarzmagier besiegt? Ein Mensch, der an seinem Leben zerbricht?

Die Basis einer Geschichte ist der Plot. Er schafft den Rahmen für das Wechselspiel von Liebe, Glück, Hass und Rachedurst.

Die Bühne, die Requisiten und die Kostüme sind die Zutaten dieser Aufführung: sie erlauben uns, die Geschichte in der Vergangenheit, der Gegenwart, der Zukunft oder in einer Fantasy-Parallelwelt anzusiedeln.

Die Charaktereigenschaften ergeben die Würze: sie bestimmen Wohl und Wehe unseres Helden. Passende Antagonisten fordern ihn heraus und fordern ihn, die eigenen Grenzen zu überwinden – und den Leser bis in die tiefe Nacht an das Buch zu fesseln.

Die Basis einer Geschichte ist der Plot. 

Aus wenigen Grundrezepten kann durch den gekonnten Einsatz von Zutaten und Gewürzen eine schier unendliche Anzahl schmackhafter Gerichte geschaffen werden. Beherrscht der Koch die Regeln, kann er sie gezielt brechen und damit wahre Geschmacksexplosionen auslösen. Beherrscht er sie nicht, ist die Folge Magenverstimmung und Brechreiz. Was ihn seine Sterne kosten wird …

Die Basisrezepte der Belletristik sind begrenzt – Christopher Booker fand sieben „Basic Plots“, George Polti 36, Patricia Ryan gar 58. Ich fand die zwanzig Basisplots von Ronald Tobias am vernünftigsten – und reduziere sie für diesen Plotfinder auf 19.

Was soll dieser Plotfinder leisten? Er kann Anregung bieten; hilfreiche Hinweise, wie Leser seit Generationen zu fesseln sind; und helfen, den eigenen Roman zu testen und einzuordnen.

Starten Sie jetzt den Plotfinder!

Soll ich jetzt einen „08/15“ Roman schreiben? Nein. Aber die wahre Meisterschaft eines Sternekochs beweist sich darin, dass er klassisch-einfache Gerichte perfekt zubereitet – und ihnen seine ganz persönliche Note gibt!

© 2016 Johannes Zum Winkel Kreativberatung