Erfolgreich ein Buch veröffentlichen – mit dem Romanplaner!

Wenn Autoren mich um Hilfe bitten, weil ihr Buch keine Leser findet, dann stoße ich immer wieder auf diese drei häufigsten Fehler: Kaum Recherche im Shop, wenig Beschäftigung mit dem Zielpublikum und unpassende Werbemaßnahmen. Keine gute Voraussetzung, wenn Sie ein Buch veröffentlichen wollen!

Die Bestsellerautoren, die immer wieder die Top Hundert Ihres Genres stürmen und mit ihren Geschichten tausende Leser erreichen, haben genau diese drei Punkte verstanden: Wie das Angebot im Shop aussieht, welche Bücher das Zielpublikum in ihrem Genre gerne lesen und mit welchen Werbemaßnahmen sie dieses Publikum erreichen können. Alle drei Punkte bauen aufeinander auf!

1. Recherche im Shop

Große Verlage wie Heyne, Droemer, Bastei oder Suhrkamp kennen die Regale im Buchhandel sehr gut und können damit zielgerichtet Bücher planen und veröffentlichen. Man kann davon ausgehen, dass jedes Buch, das von einem bekannten Publikumsverlag veröffentlicht wird, auch seine Leser findet. Also doch besser kein Selfpublishing, sondern lieber einen klassischen Verlag suchen?
Leider nehmen solche Verlage keine unbekannten Autoren an: Publikumsverlage rekrutieren neue Autoren in den Bestsellerlisten von Amazon. Erst, wenn ein Autor gelernt hat, selbst seine Bücher gut zu platzieren, wird er für Verlage interessant.

Wollen Sie also als selbstpublizierender Autor einen Roman schreiben und dafür Leser finden, müssen Sie den Weg gehen, den auch ein erfolgreicher Verlag nimmt: Sie müssen vorab den Markt untersuchen und recherchieren, wo welche Geschichten Erfolg haben können.

Im „Autorenplaner“ wird dieser Rechercheprozess mit vielen Tipps und Formularen unterstützt, so dass Sie eine gute Grundlage für ein potentiell erfolgreiches Buch haben.

2: Beschäftigung mit dem Zielpublikum

Die häufigste Antwort, die ich von Autoren erhalte, wenn ich sie nach ihrem Zielpublikum frage, lautet: „Alle!“ Wenn man hingegen einen Leser fragt, was er am liebsten liest, wird man nur sehr selten die Antwort „Alles“ erhalten. Am häufigsten dürfte die Antwort „Krimi“ lauten, dicht gefolgt von „Romantik“, „Thriller“, „Historie“, „Fantasy“, „Science Fiction“ und „Abenteuer“. Andere Kategorien wie etwa „Gedichte“ oder „Kurzgeschichten“ fristen ein Schattendasein im Buchgeschäft.

Wollen Sie Ihre potentiellen Leser sehen, empfehle ich einen Besuch in einem großen Buchladen Ihrer Stadt. Schauen Sie zu, welche Menschen zu welchen Regalen gehen und dort in Büchern blättern. Sie werden wenige Jugendliche finden, die historische Romane suchen; wenige Leserinnen vor dem Sci-Fi Regal finden und wenige Männer bei den Liebesromanen. Wer interessiert sich für Fantasy? Wer für Thriller? Wer für Horror? Machen sie sich ein Bild!

Bequemer ist ein Klick in die Bestsellerlisten der Kindle eBooks bei Amazon. Hier sehen Sie, was sich aktuell gut verkauft und was gut bewertet wird. Lesen Sie Klappentexte und Rezensionen! Finden Sie die Fans des Genres, für das Sie Bestseller schreiben wollen!

Haben Sie Ihre Leser erkannt und kennen damit auch deren Lieblingslektüre … dann wissen Sie auch, womit Sie diese Leser glücklich machen können. Lernen Sie also Ihre Leser kennen, bevor Sie Ihr Buch veröffentlichen!

Planen Sie die Geschichte, die Sie schreiben wollen. Der Romanplaner enthält wirkungsvolle Werkzeuge, ein überzeugendes „High Concept“ für einen neuen Roman zu finden, den Weg Ihres Stars zu skizzieren und einen vollständigen Plot mit Schlüsselszenen zu entwerfen.

Der Schreibkalender im Autorenplaner hilft Ihnen dann, Ihr Projekt bis zum Wort „Ende“ durchzuziehen!

3. Buch veröffentlichen alleine reicht nicht: Erfolgreiche Werbemaßnahmen bringen Leser!

Wo Sie sich schon in einem Buchladen befinden: Schauen Sie sich die dort ausgestellten Bücher einmal genauer an. Woran erkennt ein Kunde, was für ein Buch er in den Händen hält? Wie unterscheidet sich ein Thriller von einer Romanze? Wie ein High Fantasy Abenteuer von romantischer Götterfantasy? Welche Farben werden auf dem Umschlag verwendet, wie sehen die Schriften aus, welche Abbildungen weisen dem Leser den Weg?
Wie klingen die Titel, wie die Autorennamen, was versprechen die Klappentexte?

Sie werden herausfinden, dass es in beliebten Genres sehr akzentuierte Nischen gibt, die jeweils ihr Fanpublikum haben. Bei den Liebesromanen geht es heiß, historisch, intellektuell oder phantasievoll zu, sie können in Cornwall, Australien oder Berlin, in einer Zeitreise, im SM-Club oder auf einem Wikingerschiff spielen. Jede dieser Nischen hat ihr eigenes Coverdesign, ihre eigene Sprache im Titel, ihre passenden Sätze im Klappentext!

Haben Sie also eine Geschichte geschrieben und verpacken sie nicht so für Ihr Zielpublikum, dass es Ihr Buch sofort erkennen kann, haben Sie die wichtigste Werbemaßnahme vergeigt — und können diesen Fehler mit keiner noch so teuren Kampagne wieder gut machen. Viele Autoren, die auf diese Weise blind ein Buch veröffentlichen, erleben eine bittere Enttäuschung.

Der Romanplaner kann Sie vor solchen Fehlern bewahren!

Schreib dein bestes Buch: Der Planer für Autoren

Arbeitsbuch von Johannes Zum Winkel

Sie wollen einen Roman schreiben, der ein begeistertes Lesepublikum findet?

Dieser Planer führt Sie von der ersten Idee zum fertigen Plot einer Geschichte, begleitet und unterstützt Sie über die Wochen und Monate des Schreibens und hilft bei der Vermarktung Ihres Romans im Kindle Shop! Der Romanplaner präsentiert Arbeitsblätter für Recherche, Idee, Figuren und Plot, enthält ein Verzeichnis der zwanzig beliebtesten Basisplots, sechzehn Basisfiguren, ein Selfpublisher-Lexikon von A bis Z sowie einen Schreibkalender für 26 Wochen – damit Sie Ihr Schreibprojekt motiviert durchführen und Ihr Buch selbst veröffentlichen können! „Bester am Markt erhältlicher Planer für Autoren …“ (Leser) (343 Seiten, erste Auflage Oktober 2021)

Hier bei Amazon kaufen!

No votes yet.
Please wait...

Leave a Reply

Your email address will not be published.