Character Dynamics 0.5 / Einen Zufallscharakter generieren


Dieser Charaktergenerator würfelt aus acht weiblichen und acht männlichen Archetypen einen Zufallscharakter; dem Charakter wird ein passender Beruf verpasst, eine Herkunft und ein Leitmotiv zugewiesen. Neu in Version 0.5: dem generierten Archetypen wird auch eine typische Bekleidung verpasst.
Die "Character-Dynamics"-Leitmotive deuten die grundsätzliche persönliche Einstellung des Charakters (egozentrisch oder altruistisch), seine Entwicklungsstufe und seine weltanschauliche Prägung an.

Archetyp: Der Freund

Hilfreich und verlässlich: er ist stets zur Stelle, wenn man ihn braucht. Er ist ein guter Zuhörer, verständnisvoll und ausgeglichen. Auf seine Fairness kann man bauen, mit ihm kann man durch dick und dünn gehen. Doch wer hört sich seine Probleme an?

Erich Kreuzkopf

Berufung:
Dr. Kreuzkopf ist Tierarzt. Er kommt viel herum, lernt viele Menschen kennen, bei denen er mit seiner freundlichen und hilfsbereiten Art sehr beliebt ist. Die Arbeit mit Tieren macht ihm viel Freude - auch wenn seine Patienten kratzen, beißen, ausschlagen und er oft ganze Nächte im Stall verbringen muss.

Herkunft und Wesen:
Erich lernte früh, auf eigene Ansprüche zum Wohle der Familie zu verzichten. In der Schule waren ihm Freundschaften wichtiger als gute Noten. Heute ist er eine Stütze der Gesellschaft, ein sehr verlässlicher und hilfsbereiter Mann. Erich erhebt nur Ansprüche, wenn er genau weiß, dass er damit Niemandem etwas wegnimmt; so stellt er seine eigenen Wünsche und Träume rücksichtsvoll zurück. Sein eigener Wert wird ihm nicht bewusst und oft leidet er unter der Bürde, die er sich auferlegt hat.

Stärken:
Erich verfügt über eine gute Menschenkenntnis - als Zuhörer, Ratgeber und Versteher ist er unschlagbar. Er schätzt andere Meinungen, verzeiht Irrtümer und lächelt verständnisvoll, wenn man ihn beleidigt.

Schwächen:
Erich tröstet und hilft gerne, verliert dabei aber den Überblick und erkennt oft das große Ganze nicht mehr - er behandelt die Symptome, aber nicht die Krankheit selbst.

Character Dynamics

Wie sich Erich kleidet:
Erich zeigt mit seiner Kleidung deutlich die Zugehörigkeit zu seiner Gruppe; das kann eine Tracht sein, die Merkmale eines Clans oder Volkes trägt. Erich trägt gerne rituellen Schmuck.
Was Erich glücklich macht:
Wenn es in der Behausung warm ist, die Kinder schlafen, der Großvater gesund und die Hausgötter wohlgesinnt sind: dann ist Erich glücklich.
Was Erich ablehnt, aber insgeheim anregend findet:
Erich verachtet Menschen, die nicht zu einem starken Familienverband gehören. Doch der Gedanke, bei aller Verlorenheit völlig frei und ungebunden zu sein, prickelt ...
Was Erich nicht versteht und lächerlich findet:
Erich ist fest im Familienclan verankert; Menschen, die eine solche Gruppe verraten und verlassen, hält Erich für völlig verrückt.
Wenn die Verkehrsampel auf Rot schaltet:
Erich und seine Verwandten haben ihre eigenen Regeln für die Straße - sie verhalten sich so, wie sie es immer schon getan haben.

Charakter Dynamics: Leitmotive
Ich Wir Ich Wir Ich Wir Ich
Geburt Kindheit Pubertät Schule Erfolg Familie Alter
Gefahr Heimat Freiheit Pflicht Wachstum Mitgefühl Weisheit
Unsicherheit Sicherheit Kampf Nation Markt Menschen Welt

So lesen sich die Leitmotive: ist ein Charakter zum Beispiel orange eingefärbt, dann bedeutet das, dass er eher auf sein "Ich" fokussiert ist, also auf das eigene Fortkommen. Seine Leitmotive sind "Erfolg", "Wachstum" und "Markt". Dafür kann er mit Menschen, die "blau" sind, weniger anfangen - er empfindet sie als rückschrittlich. Das nächsthöhere Leitmotiv "Grün" wiederum entzieht sich seinem Verständnis.


Einen neuen Charakter würfeln