Kopfmenue

Ein Buch als eBook vermarkten: die wichtigsten Schritte

Sie haben ein Buch geschrieben, als eBook konvertiert und beispielsweise über KDP („Kindle Direct Publishing“) im größten eBook-Shop veröffentlicht. Was nun?

Es gibt ca. 300.000 eBooks (Stand Juni 2014) im deutschen Kindle Shop; es kommen wöchentlich tausende dazu. Ihres ist eBook Nr. 300.001. In diesem Ozean ist Ihr Buch der buchstäbliche Tropfen. Wie können Sie darauf aufmerksam machen, Verkäufe generieren, in der Masse sichtbar werden?

Meine wichtigste Erkenntnis aus drei Jahren eBook-Marketing: von alleine geht gar nichts. Alle Berichte über rätselhafte, kometenartige Aufstiege und wundersame Verkaufserfolge aus heiterem Himmel sind erfunden und gehören in die Schachtel urbaner Legenden. Sagt Ihnen ein erfolgreicher Autor: „Ich habe nie Marketing betrieben …“ – dann sehen Sie sich genauer an, was dieser Autor tatsächlich macht.

1. Erfolgsfaktor: gut, verlässlich und immer wieder schreiben!

Schauen Sie sich die Amazon Top 20 an. Die meisten Autoren, die sich hier versammeln, schreiben seit Jahren gute und unterhaltsame Bücher – und das mit einem Rhythmus von nicht weniger als einem Vollroman pro Jahr. So bauen sie eine begeisterte Leserschaft auf, die auch bei der nächsten Veröffentlichung gerne zugreift.

Diese Top-Autoren bleiben ihrem Genre und ihren Lesern treu; sie tun das, was sie wirklich gut können – und sie tun es wieder!

Wir sprechen über gute Bücher! Ist Ihr Buch emotional und inhaltlich mitreißend geschrieben; ist die Story rund und abgeschlossen konzipiert; ist der Stil angenehm lesbar und sind keine inhaltlichen oder formalen Fehler vorhanden; ist das Cover professionell gestaltet und der Klappentext aussagekräftig; dann hat dieses Buch durchaus Bestsellerpotential.

Sie sind nicht 100 % rechtschreibsicher? Sie können sich keinen Lektor leisten? Sie haben Ihr Cover schnell mit Word oder dem Kindle-Cover Generator erstellt? Sie haben kein Autorenprofil im Shop und haben ihre Buchbeschreibung nicht getestet? Dann lesen Sie diesen Artikel!

2. Erfolgsfaktor: zum eigenen Buch stehen!

Auch Überraschungserfolge – wie etwa der erste Roman der österreichischen Autorin Sarah Saxx – sind nicht „von ganz allein“ schnell und zielsicher in die Top 10 aufgestiegen. Hier haben wir es mit einem „Social Media“ Schneeball-Effekt zu tun, den die Autorin mit ihrer natürlich-selbstsicheren Art angestoßen hat; und weil das Buch tatsächlich sehr gut geschrieben ist – und nach übereinstimmender Aussage das Herz anspricht – konnte es nach den Autorenkollegen in den Selfpublishing-Gruppen auch schnell mehr und mehr Leserinnen und Leser überzeugen.

Gerade bei Facebook zählen Emotion, Natürlichkeit und gute Laune. Stehen Sie zu Ihrem Buch, vermitteln Sie ihre eigene Begeisterung und binden Sie Menschen positiv ein. Zeigen Sie sich!

3. Erfolgsfaktor: investieren Sie nicht nur Zeit in Ihr Buchmarketing

Erfolgreiche Autoren investieren etwa 10 – 20 % ihrer Bucherlöse dauerhaft in Marketingaktionen. Das mag am Anfang wenig sein. Aber nur dadurch kann eine dauerhafte Steigerung der Bekanntheit erreicht werden, ohne dass man Punkt 1 (siehe oben) „immer wieder schreiben“  vernachlässigt – wer rund um die Uhr „facebookt“ und twittert, schreibt sicherlich nicht den neuen Roman zügig zu Ende.

Legen Sie eine Facebook-Seite für Ihren Namen, Ihr Pseudonym oder Ihre Buchreihe an. Laden Sie Freunde ein, „Fans“ zu werden … und posten Sie regelmäßig persönliche, unterhaltsame und begeisternde Beiträge, denn Facebook ist eine „endless Party“! Und besonders auf Parties ist reine Werbung höchst unangebracht.

Ein Autor, der allerdings lediglich „Freunde“ anspricht, wird sich höchstwahrscheinlich nur im Kreise anderer Autoren bewegen. Die sind, gemessen an den Kindle- und Tolinobesitzern in dieser Republik, eine sehr kleine Zielgruppe. Also sollten Sie echte Lese-Fans für Ihre Autorenseite aufbauen – und das geht ohne eigenen Daueraufwand nur über bezahlte Facebook-Anzeigen. Hier können Sie, je nach Ihrer ganz persönlichen „Social-Media“-Affinität, etwa 20 bis 50 Cent pro Fan veranschlagen. Im Gegenzug bekommen Sie zielgruppenoptimiert Menschen vermittelt, die sich zu treuen Leser entwickeln können! Hier lesen Sie mehr zum Aufbau einer Facebook-Seite.

Zusammenfassung:

  • Schreiben Sie gut und veröffentlichen Sie regelmäßig!
  • Bauen Sie Kontakt zu Lesern auf!
  • Investieren Sie einen Teil Ihrer Einkünfte in Marketing, damit Ihnen Zeit zum Schreiben bleibt.

Wie geht nun dieses Buchmarketing genau? Lesen Sie hier weiter!

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Da ich nicht für mich selbst, sondern für Sie schreibe, helfen Sie mir mit einer Note! 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 votes, average: 4,69 out of 5)

Loading...

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

© 2016 Johannes Zum Winkel Kreativberatung